Sozialversiche­rungsrecht

Bei sozialversicherungsrechtlichen Betriebsprüfungen stellen die Betriebsprüfer häufig fest, dass Freibeträge nicht korrekt genutzt wurden, Geringfügigkeitsgrenzen überschritten wurden oder die Einordnung als selbständige Honorarkräfte fehlerhaft erfolgte.

Wir beraten Sie bereits im Vorfeld von Betriebsprüfungen und unterstützen Sie dabei, sozialversicherungsrechtliche Risiken zu erkennen und zu vermeiden. Wir sind Ihnen bei der entsprechenden Gestaltung von Verträgen behilflich und geben Ihnen Empfehlungen für die Durchführung der Verträge.

Wir erklären Ihnen, ob und wie Sie Übungsleiter- und Ehrenamtsfreibeträge anwenden können und was bei geringfügigen Beschäftigungen zu beachten ist.

Wir unterstützen Sie auch bei der Bewertung, ob Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sind.

Die Betriebsprüfungen ergeben zunehmend, dass vermeintlich freie Mitarbeiter abhängig beschäftigt sind. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge für die Sozialversicherungen sind dann für mindestens vier Jahre nachzuzahlen. Die Beschäftigung von Honorarärzten kann Krankenhäusern nur noch in wenigen eng umgrenzten Ausnahmefällen empfohlen werden. Auch Übungsleiter von Sportvereinen werden vermehrt als abhängige Beschäftigte eingestuft.

Zahlreiche Arbeitgeber beachten nicht, dass Überstunden mit der monatlichen Vergütung ausgezahlt werden müssen, wenn es keine schriftlich vereinbarten Arbeitszeitkonten gibt. Wenn die Überstunden ohne vertragliche Grundlage nicht ausgezahlt werden, werden auch die auf die Überstundenvergütungen entfallenden Sozialversicherungsbeiträge nicht rechtzeitig ausgezahlt. Dies ist gemäß § 266a StGB strafbar. Bei der Errichtung von Arbeitszeitkonten unterstützen wir Sie gerne.

busch cordes kompetenz sozialversicherungsrecht

Im Sozialversicherungsrecht bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

  • Prüfung sozialversicherungsrechtlicher Risiken
  • Optimale sozialversicherungsrechtliche Gestaltung von Arbeitsverträgen, Honorarverträgen, Verträgen mit freien Mitarbeitern, Anstellungsverträgen mit Geschäftsführern und Vorständen
  • Beratung bei der Nutzung von Übungsleiterfreibetrag und Ehrenamtsfreibetrag
  • Begleitung von Betriebsprüfungen
  • Widerspruchsverfahren gegen sozialversicherungsrechtliche Bescheide
  • Begleitung bei Auseinandersetzungen mit Krankenkassen, Unfallversicherung und der Künstlersozialkasse
  • Vertretung bei sozialgerichtlichen Verfahren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen